take the day off

Ich habe sie oft vernachlässigt, war nicht immer gut zu ihr und ab und an habe ich sie ganz schön gehasst – meine Haut! Speziell meine Haut im Gesicht hat schon sehr viel durchgemacht. Von der Akne in meiner Jugend, bis zum Desaster bei der Einnahme der Pille mit 15, es war so ziemlich alles dabei. Vom andauernden Wechseln der Reinigungsprodukte will ich erst gar nicht reden, denn das war oft schon grenzwertig. Ich hatte keine Geduld, denn in meinen Augen mussten die Produkte für meine Gesichtsreinigung Wunder wirken – und das über Nacht! Warum sich meine Gesichtsreinigung in der letzten Zeit grundlegend geändert hat, und warum meine Haut nun endlich auf dem Weg der Besserung ist, erzählen ich euch jetzt. In diesem Sinne „Take the day off“ und tu deiner Haut etwas Gutes.

Ich habe leider lange nicht auf meine Haut gehört und sie zu einem Produkt nach dem anderen gezwungen. Jedes Mal, wenn ich aus dem Geschäft kam und ein neues Produkt für die Gesichtsreinigung in meinem Einkaufskorb war, war ich der glücklichste Mensch und dachte, dass sich ab morgen mit meiner Haut alles ändert. Natürlich war dem nicht so, denn welche Haut steht schon auf den andauernden Wechsel der Produkte! Es war also an der Zeit, darüber nachzudenken, was denn wirklich mit meiner Haut los war und habe versucht, mich intensiv mit ihr zu beschäftigen. Das mag jetzt vielleicht komisch klingen, aber ich begann sie zu verstehen. Nach der Hautanalyse war klar, dass ich eine Mischhaut habe, die leider sehr schnell zu Unreinheiten neigt und sowohl trockene, als auch fettige Stellen im Gesicht aufweist. Da war schon das erste Problem, ich hatte verschiedene Stellen im Gesicht die unterschiedlich ticken. Daher war es an der Zeit, auch genau die Produkte zu haben, die meine Haut auch wirklich braucht. 

 

Gesichtsreinigung am Abend | Take the day off

Speziell am am Abend ist mir die Gesichtsreinigung besonders wichtig und zu einem fixen Bestandteil meiner Abendroutine geworden. Die Abgase, Bakterien von den Fingern und Fingernägeln, Leute die uns beim Grüßen ein Küsschen auf die Wange geben – all das strapaziert unsere Haut innerhalb eines Tages ganz schön.

Schritt 1 – LA ROCHE POSAY – EFFACLAR GEL MOUSSANT PURIFIANT 

Als ersten Schritt verwende ich dieses Gel und trage es auf eine elektronische Gesichtsreinigungsbürste auf, die ich mir einmal in der Drogerie geholt habe. Mit lauwarmen Wasser und kreisenden sanften Bewegungen hole ich das ganze Makeup von meinem Gesicht und gebe meiner Haut wieder Luft zum Atmen. Immer wieder mache ich die Reinigungsbürste erneut nass, damit die Gesichtsreinigung mit dem Gel auch wirklich alles aus meinen Poren herausholt. Wenn ich das Gefühl habe, ich bin fertig, wasche ich mein Gesicht nochmals mit reinem lauwarmen Wasser.

Schritt 2 – LOVELY DAY BOTANICALS – HYALURON & BLOOM *

Nachdem ich mein Gesicht abgetrocknet habe, verwende ich einen Hibiskusblüten getränkten, Hyaluron + BLOOM Toner auf einem Wattepad und reinige damit nochmals mein ganzes Gesicht. Es desinfiziert meine Haut und sollten nach der Gesichtsreinigung mit der Bürste noch Rückstände auf meiner Haut sein, würden diese dadurch entfernt werden. Dieser Toner wirkt auch porenverkleindernd.

Schritt 3 – LA ROCHE POSAY – WATERPROOF EYE MAKEUP REMOVE 

Als dritten Schritt entferne ich das ganze Makeup von meinen Augen und von meinen Wimpern. Ich glaube es gibt nichts schlimmeres, als mit verpickten Wimpern und verbröselten Augen im Bett aufzuwachen und den ganzen Tag noch in den Augen zu haben. Zusätzlich zum „Ausgschau“ ist es auch ganz schlecht für die feinen Wimpern, da diese dadurch abbrechen können und somit der heiß geliebte Wimpernkranz alles andere als ansehnlich aussieht.

Schritt 4 – BIO VEGANE SKINFOOD Organic Cranberry 24 h Care & Bio Grüntee Augenpflege *

Für den pflegenden Schritt verwende ich eine Feuchtigkeitscreme und eine Augenpflege, die speziell auf meine Haut abgestimmt sind. Ich habe sehr lange gedacht, dass meine fettige Haut ja sicher nicht noch zusätzlich Feuchtigkeit braucht – tja ganz falsch gedacht. Die fettige Haut war damals eigentlich ein Hilferuf meiner Haut, dass sie eigentlich ganz viel Feuchtigkeit benötigt! Ich verwende zuerst die Augenpflege, die ich auf die Partie unter den Augen auftrage und mit meinen Fingern sanft einklopfe. Anschließend verwende ich die Gesichtscreme, welche meiner Haut wirklich gut tut. Davon trage ich reichlich auf und versuche auch, sie teilweise einzuklopfen. Durch die Gesichtsreinigung ist meine Haut ja auch etwas „aufgescheucht“ und benötigt daher ordentlich Pflege.

 

ZUSÄTZLICHE PFLEGE

2x die Woche verwende ich außerdem noch das LOVELY DAY BOTANICALS Skin Rescue Oil * nach der Gesichtsreinigung. Dieses Öl ist rein pflanzlich und dient der Pflege von trockener oder gereizter Problemhaut, wie meine es war und hin und wieder noch ist. Ein paar Tropfen von diesem Öl gebe ich in meine linke Hand und mit den Fingern der rechten Hand klopfe ich es mir auf meine Gesichtshaut. Es ist angenehm und lässt nicht nur die Haut entspannen – sondern den ganzen Körper. Die Inhaltsstoffe dieses Öles lindern nämlich auch Angst- und Stresszustände und lassen uns dann richtig abschalten.

Das war nun alles über meine abendliche Gesichtsreinigung. Ich bin wirklich froh, dass meine Haut & ich wieder richtig gut miteinander können und hoffe, dass das noch länger so bleiben wird.  

 

 

* PR SAMPLES – Diese Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt und es stand mir frei, darüber zu berichten. Da ich aber zu 100 % davon überzeugt bin, lasse ich euch sehr gerne an meinen Favourites teilhaben.

About the author
Anna

25 | Lifestylebloggerin | Fotografie-Freak | Naturliebhaber | Katzenmami

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.