2 In Allgemein/ ANZEIGE / WERBUNG/ BEAUTY

La Roche-Posay | Meine Hautroutine

Ich durfte gemeinsam mit Notino die vielseits bekannte Marke La Roche-Posay testen und war schon vom Zeitpunkt der Vereinbarung weg, mehr als aufgeregt. Ja, ich hatte schon sehr viel von der Marke an sich gehört, als auch von den verschiedenen Serien die es gibt, passend für jeden Hauttyp. Deshalb habe mich für Produkte entschieden, die meiner Altersgruppe entsprechen und sich an Personen mit empfindlicher, unreiner und natürlich auch problematischer Haut richten- also eigentlich ist das der Steckbrief meiner eigenen Haut.

Ein kurzer Blick zurück

Ich kämpfe schon sehr lange mit Unreinheiten, Pickeln, Mitessern und Rötungen an bestimmten Stellen im Gesicht. Speziell nach bestimmten Lebensmitteln, als auch die Tatsache dass ich davor nie so der Abschmink-Typ war (ja ich weiß, Schande über mich), konnte ich förmlich spüren, wie sich meine Haut zum Schlechten veränderte. Auch dicke Schichten von Make-Up konnten das nicht mehr gut machen und so war ich gezwungen, mich hinter meiner glücklichen Fassade ein wenig zu verstecken. Auch auf Bildern war ich immer ganz geschockt von meinem Gesicht, da Pickel leider das erste sind, was einem auffällt 🙁 Nicht, dass ich Drogerieprodukte zur Hautpflege jetzt schlecht reden will, aber mein Sprung von einem Produkt zum anderen waren bei mir natürlich dann auch nicht positiv und dementsprechend hat sich meine Haut verändert – negativ. Ich gab meistens den Produkten die Schuld und auch die Regelmäßigkeit des Verwendens ließ irgendwann nach.

 

Ein kleiner Lichtblick

Durch die Kooperation mit Notino bin ich dann zur Marke La Roche Posay gekommen und so schlussendlich auch zu wundervoller reiner Haut. Ich konnte es kaum erwarten, die Hautpflegeprodukte zu testen. Kurze Zeit später war das Paket schon vor meiner Tür und bestand aus folgenden Produkten:

 

 

 

Meine Hautroutine

Wenn ich von einem Arbeitstag nach Hause komme, wische ich mir mein Make-Up mit einem Feuchttuch aus dem Gesicht, um die Haut atmen zu lassen und ihr das Gefühl zu geben: Juhu, jetzt bin ich wieder frei! Anschließend verwende ich den Augenmakeup Entferner gemeinsam mit Wattepads.

Die richtige Gesichtsreinigung beginnt bei mir immer erst am Abend. Hierfür lege ich meine Hände zuerst unter das warme Wasser und tupfe mir mein Gesicht ab, damit es feucht ist. Danach verwende ich das Peeling und trage es auf mein Gesicht auf. Mit leichten kreisenden Bewegungen massiere ich mein Gesicht. Das entfernt nicht nur abgestorbene Hautschüppchen, sondern durchblutet gleichzeitig mein Gesicht und lässt es frischer wirken! Danach wasche ich es mir mit warmen Wasser ab. Anschließend verwende ich das Reinigungsgel gemeinsam mit einer elektrischen Reinigungsbürste, die quasi die Rückstände aus der Haut heraus schüttelt! Man kann ja nicht in die Poren hineinklettern und alles herausholen ;-). Wieder wasche ich es mit warmen Wasser ab. Das Finale meiner Hautroutine bildet die Nachtpflege, die mein Gesicht während meines Schlafes mit pflegenden Stoffen versorgt.

Meine Hautroutine am Morgen

Nach dem Aufstehen wische ich mir mit dem Mizellenwasser, aufgetragen auf ein Wattepad, die Rückstände der Nacht aus dem Gesicht und verwende die Tagescreme.

 

Mein Fazit

Ich habe diese Produkte jetzt fast genau 1 Monat getestet und schwer beeindruckt und mehr als begeistert. Natürlich war ich selbst auch skeptisch am Anfang, habe nicht gewusst ob es wieder nur ein Schuss in den Ofen wird oder nicht. Aber wenn man dann schon am Fußballplatz, beim Einkaufen oder in der Arbeit von Freunden auf seine Haut angesprochen wird, dann muss da doch was dran sein, oder?

 

Meine Haut fühlt sich viel versorgter an, Pickel sind zu einer Seltenheit geworden und ich weiß, dass mir diese Serie wirklich gut tut! Jeder Blick in den Spiegel macht mir jetzt Spaß und ist kein Schockmoment mehr. Die Veränderung stärkt natürlich auch das Selbstbewusstsein und lässt einen viel mehr strahlen!

 

Habt noch einen wunderschönen Abend! :*

Anna

 

In Kooperation mit Notino!

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    5 Tipps gegen Pickel & Unreinheiten - Casualholic by Anna Maria
    29. April 2017 at 19:18

    […] meinem letzten Beitrag La Roche-Posay | Meine Hautroutine bin ich sehr oft auf meine Haut angesprochen worden. Sie hat sich wirklich um Welten verbessert […]

  • Reply
    APRILUPDATE - Wenn die Kreativität den Kopf blockiert - Casualholic by Anna Maria
    1. Mai 2017 at 17:54

    […] diesem Monat gab es wirklich viele Blogposts – zum Beispiel über meine Hautroutine, meine Eindruck über Instagram oder meinen krassen Kleidergrößenschock. Viele haben sich auch […]

  • Leave a Reply