Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
How to #3 | Bearbeitungsapps am LG G6

How to #3 | Bearbeitungsapps am LG G6

How to #3 | Bearbeitungsapps am LG G6

Ja, jetzt ist er endlich da, der „wie bearbeitest du deine Fotos?“ Beitrag! Ich bekomme fast tagtäglich Fragen zu meiner Bildbearbeitung auf Instagram, welche Apps ich verwende, welche Tricks ich anwende und wie ich es schaffe, meinen Feed einheitlich zu gestalten. Dieser Beitrag ist fast so etwas wie ein Offenbarungsbeitrag, da ich euch jetzt die ganze Story über meine Bilder preisgebe! Ich werde versuchen euch Schritt für Schritt alle Steps näher zu bringen und möchte euch aber gleich etwas vorweg dazu sagen: Jeder hat einen anderen Stil, andere Farbvorlieben und auch wenn ihr es jetzt genau so macht wie ich – es ist wichtig dass ihr euren eigenen Stil findet! Ich spreche aus Erfahrung, da ich auch etliche Tutorials auf Youtube ausprobiert habe und schlussendlich bin ich zum Entschluss gekommen, dass es die persönliche Note am Bild einfach ausmacht! So aber jetzt geht’s los – Handy in die Hand & auf geht’s!

 

[ Anzeige ]

Mein Handy

Ich nutze das LG G6, was ich in Zusammenarbeit mit LG Österreich derzeit testen darf! Es hat ein 18:9 FullVision Display mit QHD+ Auflösung und eine 125° Weitwinkel-Dual-Hauptkamera, was keine Fotografiewünsche offen lässt! Zusätzlich ist das Handy mit einer 100° Weitwinkel-Selfie-Kamera ausgestattet – was für mich und meine Instastories einfach perfekt ist. Aufgrund des FullVision Displays hat sich auch meine Bildbearbeitung erleichtert, da ich einfach mehr Fläche habe & die Details besser bearbeiten kann.

Alles aus einer Hand

Am LG habe ich mir hierfür einen eigenen Ordner zurecht gelegt, der alle meine Bearbeitungsapps beinhaltet – so habe ich alles auf einem Blick und kann einfach eine App nach der anderen wählen. Folgende Apps befinden sich in meinem Instagram Ordner:

in dieser Reihenfolge verwende ich die apps:

Retouch

Die erste App die ich öffne ist Retouch! Mit dieser App kann ich ganz einfach Dinge die mich am Bild stören, wie z.B. Stromleitungen, Flecken, Hautunreinheiten oder wie zum Beispiel dieser große Klotz auf dem Bild, ganz leicht entfernen. Es ist leider oft so, dass einen gerade kleine und unscheinbare Sachen stören und man sieht dann immer unbewusst genau darauf. Mit der App kann man z.B. auch Personen die hinter einem sind und man nicht am Bild haben möchte, ganz easy retouchieren.

Lightroom CC Mobile Version

Wer meine InstaStories verfolgt, hat sicherlich schon mitbekommen, dass ich meine Bilder am iMac mit Adobe Lightroom bearbeite. Ich arbeite schon sicher 6 Jahre damit und liebe es nach wie vor. Bevor ich Lighroom kannte, habe ich mit Adobe Photoshop gearbeitet und fand es auch ziemlich toll. Da ich aber im Lightroom ganz leicht meine selbst gestalteten Presets (das sind selbst erstellte Filter) über eine ganze Fotoreihe legen kann, wurde es zu meinem absoluten Favorit! Und jetzt kommt der Clue der ganzen Geschichte – ich kann meine Handyapp mit meiner Version am iMac verbinden und die ganz gleichen Filter somit auch am Handy verwenden!  Hierfür muss man sich nur bei beiden Versionen mit dem gleichen Zugang anmelden und schon konfiguriert das Handy mit dem PC. Daher lade ich einfach mein Handyfoto in die Lightroom App, kopiere meinen Filter von einem anderen Bild der Desktopversion und füge sie dann beim neuen Foto ein!

Da natürlich nicht jedes Bild gleich viel Belichtung benötigt, muss ich hier und da noch ein wenig nachbessern und ein paar Parameter verändern – im großen und ganzen ist das Bild aber schon so, wie ich es gerne hätte. Zum Schluss wird das Foto dann einfach exportiert!

SPOILER: Wie ich meine Fotos im Lightroom bearbeite, kommt auch demnächst online!

Zusammenfassung für lightroom: Bild hochladen / Bearbeitung kopieren / Bearbeitung einfügen / manuell nachbessern

VSCO Cam

Die wohl bekannteste, weitverbreitetste und als Blogger fast nicht mehr wegzudenkende App ist die VSCO Cam. Ich glaube die hat so ziemlich jeder am Smartphone und auch filtertechnisch erkennt man da bei HB1, A5 und S2 so ein gewisses Muster. Auch ich habe die App sehr lange als Hauptapp verwendet und lange war sie meine einzige Fotobearbeitungsapp. Für meinen Instagram Feed habe ich lange die Filter A4, J2, J5, J6 verwendet. Diese Filter sind kostenpflichtig, aber total ihr Geld wert!

Ich verwende die App zwar  nicht mehr um die Farbschemen meinem Blog anzupassen, jedoch verwende ich die Funktion Körnung sehr gern in der VSCO Cam! Das Bild bekommt dadurch eine Retronote und wirkt nicht mehr so „perfekt“ wie ich es gerne nenne. Gerade bei herbstlichen bzw. winterlichen Fotos finde ich die Körnung ziemlich geil!

Planoly

Zum Schluss wird mein fertiges Bild in die App Planoly geladen,die mir hilft meinen Instagram Feed vorauszuplanen. Ein stimmiger Feed ist ja schon lange mein Wunsch gewesen und da ich versucht habe, die gleiche Bildbearbeitung so gut es geht bei meinen Instagram Bildern durchzusetzen, was mir mittlerweile schon gut gelungen ist. In dieser App kann ich meinen Instagram Feed vorausplanen und sehe, ob die Bilder in dieser Reihenfolge zusammenpassen oder ob 2 gleiche Bilder untereinander sind. Wenn sie nicht passen, kann man sie nach Lust & Laune wieder verschieben – jedoch nur die noch nicht raufgeladenen und nicht den bestehenden Feed.

 

LG G6 Features

Da ich auf meinem LG G6 einen microSD Speicher-Slot für bis zu 2 TB habe, kann ich unzählig viele Bilder auf meinem Smartphone speichern, was für mich enorm wichtig ist! Ich mache mir sehr oft Screenshots von Inspirationen, neuen Ideen oder praktischen Tricks, daher komme ich mit wenig Speicher ganz schlecht aus. Mit der zugehörigen Adapter Card kann ich meine microSD Karte auch in meinem iMac geben und mir die Fotos runterholen, die ich brauche!

Wer ein Fan von Collagen ist, ist bei diesem Handy an der richtigen Stelle: die Funktionen SNAP SHOT, GRID SHOT, GUIDE SHOT und MATCH SHOT lassen euch Bilder nachstellen, 2 Siuationen aneinander anpassen oder auch lustige quadratische Fotos machen! Wer sich gerne für Actionfotos ins Zeug legt, muss sich aufgrund der Wasser- und Schmutzresistenz keine Sorgen um seinen digitalen Freund machen!

LIEFERUMFANG

  • USB-Netzadapter mit Fast-ChargeSB-C Kabel
  • Kopfhörer
  • Mikrofasertuch
  • Gebrauchsanweisung samt SIM-Kartenslot Nadel

Aussehen & Verarbeitung

Das Smartphone liegt sehr gut in der Hand und ist im Gegensatz zu anderen Handys mit großem Display sehr leicht zu bedienen. Ich bin zwar ein Liebhaber von großen Smartphones, aber oftmals ist das Handling echt schwer! Es ist toll verarbeitet und wirkt richtig edel! Es ist sehr zeitlos designed und wirkt in schwarz besser gesagt „astro black“ sehr schlicht, aber positiv schlicht!

FAZIT

Das Smartphone ist wirklich ein toller Begleiter, sowohl von der Fotografieebene aus gesehen, als auch als Musikquelle, da der Klang ein Wahnsinn ist. Es lässt sich leicht in der Hand halten und ist einfach zu Bedienen. Aufgrund der Möglichkeit der Speicherkartennutzung finden viele Bilder, unterschiedlichste Musiktitel und jede Menge Videos am Handy Platz.

 

In Zusammenarbeit mit LG Electronics Österreich

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published