Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Bananen-Erdnussbutter-Porridge

Bananen-Erdnussbutter-Porridge

Wie ihr wisst bin ich ein absoluter Fan von Porridge. Egal ob mit frischen Früchten, mit Nüssen oder mit Apfelmus – ich mag es in jeder Lage. Als Grundlage verwende ich immer die Haferflocken von der Eigenmarke von dm. Schon öfter habe ich Rezepte gesehen, die als Flüssigkeit zum Aufgießen Orangensaft oder Wasser vorsehen, ich mache mein Porridge aber eigentlich immer mit laktosefreier Milch.

Die Idee mit dem Erdnussbutterporridge ist mir eigentlich durch Zufall gekommen. Immer wieder sehe ich InstaStories, in welcher Erdnussbutter pur oder am Brot genascht wird, jedoch muss ich zugeben, dass mir da einfach der Geschmack zu intensiv ist. Da es auch schon viele Eissorten mit Karamell und Erdnussbutter gibt, habe ich mir eingebildet, dass es in Verbindung mit Porridge auch nicht so schlecht schmecken kann.

Für dieses leckere Porridge braucht ihr:

  • Haferflocken
  • Milch
  • frische Bananen
  • Erdnussbutter (die cremige Variante)

Dekorieren könnt ihr es anschließend mit:

  • Nüssen
  • Mandeln
  • Zimt
  • geriebene Vanille

 

Zuerst bereitet man die klassische Variante des Porridge zu. Ich gebe hierfür die Haferflocken in einen Topf und „röste“ sie leicht an, bis ein angenehmer Röstgeruch entsteht. Anschließend gieße ich alles mit Milch auf und rühre es so lange, bis die Konsistenz für mich passt.

Für den Erdnussbutterzusatz püriert man 1 frische Banane mit etwas Milch und einem Löffel Erdnussbutter in einem Mixer. Dazu gebe ich dann noch etwas Vanille. In einer Glasschüssel richte ich dann alles an. Zuerst gebe ich die klassische Porridgemasse hinein und quasi als Topping das Bananen-Erdnussbutter-Muß.

Zur Deko verwende ich anschließend Bananenscheiben mit Walnüssen und Mandeln. Auch Vanille und Zimt schmeckt super dazu!

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen & lasst es euch schmecken :*

Related Stories

1 Comment

  • 3 Monaten ago

    Ohh, das klingt wirklich unglaublich gut und sieht auch noch super lecker aus 🙂 Mir ist Erdnussbutter pur auch viel zu intensiv, von daher könnte das hier echt etwas für mich sein!
    Toller Blog übrigens, habe dich gerade erst entdeckt und gleich viele interessante Beiträge gefunden! Deshalb folge ich dir nun über bloglovin 🙂
    Liebe Grüße,
    Svenja (svenjasparkling.blogspot.com)

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published