Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Adièu Augenringe

Adièu Augenringe

Wir kennen sie – und wir können sie einfach nicht leiden, weil sie uns optisch 5 Jahre älter aussehen lassen und gleichzeitig auch ausstrahlen, dass wir müde und gereizt sind: dunkle Augenringe und müde Augen. Sie sind leider ziemlich schnell vor Ort, da reichen oft schon 2 Stunden zu wenig Schlaf oder eine längere Nachtschicht vorm PC. Gerade am Morgen erfahren wir oft die bittere Wahrheit, denn der Blick in den Spiegel verrät oft mehr als er sollte 😉

Auch ich hatte in letzter Zeit die Ehre Austragungsort für diese fiesen Nebenwirkungen zu sein, da wie bereits in meinem letzten Blogbeitrag Juli Update – Girlpower! erwähnt, der Juli ziemlich stressig für mich wurde und auch jobmäßig lief es alles andere als ruhig ab. Ich kam später nach Hause, hatte im Haushalt noch einiges zu tun und fand immer erst frühestens um 22:00 Uhr meinen Weg in die Schlafkoje. Und normalerweise ist das die Zeit in der ich schon längst tief und fest vor mich hinträume. Es gibt aber ein paar Hausmittelchen mit denen ihr eure Augen frischer wirken lassen könnt und euch gleichzeitig etwas Gutes tut:

Gurkenscheiben

Gurken haben einen hohen Wassergehalt, und mit der großenAnzahl an den Vitaminen A , B und C sowie Mineralstoffen sind sie der perfekte Helfer im Kühl- und Abschwellbereich. Einfach 2 Scheiben herunterschneiden, es sich auf der Couch gemütlich machen und die Scheiben auf den geschlossenen Augen auflegen.

Grüner Tee

Der Grüne Tee ist nicht nur für die Reinigung des Körpers gut! Im Gegenteil, er kann auch am Körper einiges wiedergutmachen! Die Beutel des grünen Tees einfach mit kochendem Wasser aufgießen und ca. 4 Minuten ziehen lassen. Danach gibt man die Beutel für ca. 10 Minuten ins Gefrierfach und lässt sie leicht anfrieren. Anschließend legt man die kalten Beutel einfach auf die Augen. Der Grüne Tee hat mit seinen Inhaltsstoffen eine feuchtigkeitsspendende Wirkung! Kamillentee ist hierfür eher ungeeignet.

Kalter Löffel

Wem das alles zu aufwendig ist, der kann auch einfach 2 Suppenlöffel für ein paar Minuten ins Gefrierfach geben und diese dann nutzen. Ist zwar im ersten Moment sicher eiskalt, aber ein wahres „Kneipen“ für die Augen.

Milch

Hierfür benötigt ihr nur zwei Wattepads, die ihr in kalte Milch tunkt,  – hier gilt natürlich je kälter desto besser – und legt diese dann für einige Minuten auf die geschlossenen Augenlider. Durch die Milch werden die Lymph- sowie Blutgefäße verengt und die Augenringe werden immer weniger. Die Kälte unterstützt diesen Effekt natürlich noch!

Massage

Speziell bei der Nutzung von Augencremes sollte man immer darauf achten das ganze mit den Fingern leicht klopfend und anschließend mit sanften Massageschwüngen einzuarbeiten. Das fördert die Durchblutung und lässt Augenringe gar nicht erst erscheinen!

Naturkosmetik im Vormarsch

Wenn, so wie bei mir oftmals, die Zeit für frische Augen bzw. die Vorbereitungszeit für Hausmittelchen nicht hilft, greife ich in letzter Zeit sehr gerne zu den Annemarie Börlind Hyaluron Augenpads mit Sofort Effekt. Ja ich weiß die Sache mit dem Sofort Effekt ist so eine Sache … Man hört es zwar immer, ist aber im ersten Moment eher ein kritischer Teilnehmer eines äußerst oft verwendeten Werbeslogans. Da ich auf meinem Blog aber nur MEINE eigene Meinung äußere kann ich euch die Hyaluron Pads mit bestem Wissen & Gewissen empfehlen. Ich trage sie während ich meinen Morgenkaffee genieße, meine Kleidung für den Tag wähle oder mir die Zähne putze – sie halten bombenfest!

Verpackt sind die Pads mit 6 x 2 Stück in einer Packung und reicht also für 6 Anwendungen. Wenn man sie das erste Mal benutzt wirkt ihre Konsistenz etwas gewöhnungsbedürftig, da sie durch die viele Feuchtigkeit, die in ihnen steckt, schon ziemlich glibberig sind!

Man setzt sie direkt unter dem Auge auf, mit dem großen Schwung nach außen und sie kleben sich sofort an der Haut fest. Sollten sie aber schief sitzen, kann man sie kinderleicht mit 2 Fingern abziehen und nochmals platzieren. Das Geheimnis der Pads ist ihre kühlende und erfrischende Wirkung, die den Augenringen sofort jegliches Müdigkeitsgefühl nimmt. Mit den Inhaltsstoffen wie Konjakwurzel und Hyaluronsäure mildern sie Fältchen schnell und lassen somit auch das ganze Gesicht wacher erscheinen!

Ich lasse sie meist so ca. 10 Minuten drauf, kann aber hin und wieder schon ein bisschen mehr sein, da ich speziell morgens Zeitdruck eher vermeide.

Die ungeschminkte Wahrheit! #reallife

Die wöchentliche Pflege

Da die Pads auf die gereinigte Haut aufgetragen werden sollen, nutze ich davor die 2 in 1 Black Mask Intensivpflege bei großporiger Mischhaut.

Ich leide sehr unter meiner Mischhaut, eigentlich zurzeit sogar immer mehr, da ich in den letzten Wochen ein großes  Naschkätzen geworden bin. Natürlich war ich immer schon sehr nah am Süßen gebaut, aber derzeit ist es echt schlimm. Ich glaube, dass das ganz stark von meiner Arbeit kommt, da in nächster Zeit vielleicht große Veränderungen passieren werden. Aber dazu vielleicht ein andermal!

Die Maske ist verfeinernd und klärend, sie gleicht quasi meine Haut aus. Mit den Inhaltsstoffen wie Flieder und Phytoplankton lässt sie abgestorbene Schuppen, die meine Haut quasi zukleistern, mit der Reinigung einfach entfernen. Die Maske lasse ich auch ca. 10 Minuten auf meiner Haut und wasche sie danach mit sanften Bewegungen, dem Peelingeffekt sozusagen, von meiner Haut ab. Die Pflegeroutine wiederhole ich ca. 2 x in der Woche. Danach trage ich eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege auf meine Haut auf.

*Werbung* In Zusammenarbeit mit Anne Börlind

Related Stories

Leave a Comment

Leave A Comment Your email address will not be published