2 In Allgemein/ BEAUTY

6 months without dyeing my hair

hair, haircare, kein haarefärben mehr, keine haarfarbe mehr, hairmagazine, hairstyles, no coloration, natural hair, blond hair, hair care, haare auswachsen lassen

Sowohl in meinen Instagram Stories, als auch am Blog habe ich euch schon öfter davon erzählt, dass ich im Oktober 2017 aufgehört habe, mir meine Haare zu färben. Ich hatte schon alle möglichen Variationen von Farben, Schnitten, Balayagen, Strähnen und Tönungen, aber nichts davon blieb natürlich lange. Farben waschen sich aus und Schnitte wachsen nach – und so stylen wie der Frisör kann man sein eigenes Haar sowieso nie. Ich war mir eigentlich nie so bewusst, welche Strapazen ich eigentlich meinen Haaren antat und was es für meine Kopfhaut und Haarwurzeln bedeutete, pure Chemie stundenlang über sie ergehen zu lassen. Warum ich mich nun im Oktober dazu entschied, meine Naturfarbe auswachsen zu lassen und warum der Test einer neuen Haarserie von Kérastase [ PR SAMPLE ] zum absoluten Desaster wurde, erzähle ich euch heute. 

hair, haircare, kein haarefärben mehr, keine haarfarbe mehr, hairmagazine, hairstyles, no coloration, natural hair, blond hair, hair care, haare auswachsen lassen

Ich war jung und …

… wollte einfach dazugehören, zu denen die mit ihren frisch gefärbten Haaren herumwedelten und von ihren tollen Erlebnissen beim Frisör erzählten. Am Anfang waren es noch feine Strähnen, dann wurde es irgendwie immer mehr bis letztendlich mein gesamtes Haar eine komplett andere Farbe hatten und ich vom Blondschopf mit langen gesunden Haaren zum Dunkelbraun-Schopf mit kaputten Spitzen und hellem Nachwuchs wurde.

Ich kann mich noch erinnern als ich einmal so Zuhause saß und mir nichts sehnlicher wünschte, als meine Naturfarbe wieder zurück. Zwar hatten meine blauen Augen mit meinem damaligen braunen Haar super harmoniert, aber was eben immer mein Problem war, war der Nachwuchs. Alleine schaffte ich es nie, mir nur den Ansatz zu färben und somit entschied ich mich für die praktische Variante – den gesamten Kopf zu färben. Und so entschied ich mich, langsam wieder blond zu werden – Schritt für Schritt. Damals haben wir mit feinen blonden Strähnen begonnen und daraus wurden dann immer mehr. Nach jedem Frisörbesuch wurde mein Haar heller und heller und schön langsam war ich auf dem Weg der Rückkehr, aber eben mit viel Chemie.

Bitte fragt mich nicht wie meine Spitzen ausgesehen haben, denn der Anblick war wirklich ein Graus. Komplett zerstört und nur beim Ansehen brachen sie schon wieder ein Stück mehr ab. Nach einem kurzen Extensions-Fehltritt war dann echt mal Schluss mit lustig. Als die Haare dann endlich hell waren, ging aber die Färberei weiter, nur eben in dem hellen Ton, den ich damals trug. Meine Naturhaarfarbe ist ja eigentlich auch hellblond, aber irgendwie wurde mein Naturton mit der Zeit immer dunkler und dunkler.

CUT – Ich will nicht mehr färben !

Mit Oktober 2017 zog ich dann endlich einen Schlussstrich unter die ganze Sache und habe kurzerhand entschlossen, meine Haare weder zu tönen, noch zu färben oder sonst irgendetwas damit anzustellen – ich habe einfach keine Lust mehr & meine Haare auch nicht mehr. Die Entscheidung wurde ganz schnell gefällt und obwohl es am Anfang schon komisch war, meinen Nachwuchs auswachsen zu lassen, sehe ich ihn jetzt nichtmal mehr.

Meine Haare wachsen nun unsagbar schnell und sind viel griffiger, leichter zu stylen und vor allem – gesünder!

hair, haircare, kein haarefärben mehr, keine haarfarbe mehr, hairmagazine, hairstyles, no coloration, natural hair, blond hair, hair care, haare auswachsen lassen

hair, haircare, kein haarefärben mehr, keine haarfarbe mehr, hairmagazine, hairstyles, no coloration, natural hair, blond hair, hair care, haare auswachsen lassen

 

Kérastase Aura Botanica Test [ PR SAMPLE ]

Nachdem ich mir aber dann langsam Gedanken über  meine Haarpflege machte und mir Produkte aus dem Frisörsalon besorgt hatte, war ich schon ganz schön stolz auf mich. Denn vor Jahren waren es nämlich noch die ganz falschen Serie oder die falschen Produkte – es war halt einfach in der Drogerie in Aktion und ich habe es gekauft.

Ich habe vor ca. 2 Monaten von Kérastase die Serie Aura Botanica zugeschickt bekommen und war sowohl voller Hoffnung als auch voller Vorfreude, nun endlich nur mehr gesundes, langes Haar zu haben. Die Marke Kérastase kenne ich ja schon lange, da ich selbst die Serie ELIXIR ULTIME und die Serie RÉSISTANCE zu Hause hatte. Von beiden Serien war ich total begeistert und speziell die Résistance Serie habe ich wirklich geliebt, da ich sie genau in der Zeit genutzt hatte, in der ich den mühevollen Sprung von Braun zu Blond gemacht habe. Diese Serie wurde mir damals vom Friseursalon empfohlen und war echt begeistert.

Darum hatte ich wahrscheinlich auch so hohe Ansprüche an die Aura Botanica Serie, die ich zum Testen zugeschickt bekommen habe. Diese Vorfreude wurde mir aber ganz schnell wieder genommen, als ich nach den ersten 5 x Haare waschen das erste Fazit ziehen konnte. Fazit : Meine Haare waren so gar kein Fan dieser Serie : Das Shampoo ließ mein Haar schwer und unwohl werden, die Spülung bekam ich irgendwie nie so richtig aus meinem Haar heraus und das Balsam war sowieso ohnehin viel zu viel für meine Haare. Egal wie ich die ganze Anwendung gedreht und gewendet habe, meine Haare sträubten sich immer mehr gegen diese Serie und jedes Haare waschen wurde zu einer mühsamen Angelegenheit. Im Endeffekt waren meine Haare vor dem Waschen fettiger und schmieriger, als davor.  Traurig aber wahr, die Aura Botanica Serie war einfach nicht gemacht für mein Haar. 

Mittels eines Tiefenreinigungsshampoo, das mir eine Freundin ( & ehemalige Frisörin) empfohlen hatte, galt es nun die übermäßigen Pflegeprodukte wieder aus meinem Haar zu holen. Ich habe sicher 10 Minuten nur geschäumt, gewaschen, geschäumt, gewaschen und schlussendlich war es dann wirklich soweit – ich konnte meine Haare wieder normal föhnen und stylen. Oh Gott war ich erleichtert!

Ich war und bin natürlich noch immer ein Fan von Kérastase, musste aber schlussendlich einsehen, dass mein Haar natürlich nicht alle Pflegen mag und braucht, die es auf dem Markt gibt.

 

hair, haircare, kein haarefärben mehr, keine haarfarbe mehr, hairmagazine, hairstyles, no coloration, natural hair, blond hair, hair care, haare auswachsen lassen

hair, haircare, kein haarefärben mehr, keine haarfarbe mehr, hairmagazine, hairstyles, no coloration, natural hair, blond hair, hair care, haare auswachsen lassen

 

Und was nun ?

Heute war ich wieder bei meiner lieben Perrin, meiner Frisörin [ Frisör SchauHair ]. Ich gehe schon ewig zu ihr und schätze sowohl ihre Kompetenz sehr, als auch ihre freundliche und lustige Art – sie macht echt jeden Friseurbesuch zu einem tollen Erlebnis. Ich kann euch die liebe Perrin wirklich nur von ganzem Herzen empfehlen! Auch mit ihr habe ich über diesen fehlgeschlagenen Test gesprochen und sie war auch der gleichen Meinung wie ich, die Pflege war so gar nicht für meine Haare gemacht. 

Nachdem ich ja meine Haare wachsen lasse war schnell klar, dass ich ab jetzt nur mehr meine kaputten Spitzen schneiden lasse und auf alles andere gerne verzichte. Natürlich haben wir uns jetzt Gedanken über meine neue Haarpflege gemacht und so empfahl sie mir eine spezielle Pflege für lange Haare – ESTEL OTIUM, FLOW. Die Marke ESTEL war mir bis dato nicht bekannt, aber ihr Salon arbeitet schon länger damit und ist sehr begeistert. Nach einer Behandlung mit Keratin und einer kleinen Ampulle für die Längen war mein Frisörbesuch dann auch schon fertig und ich bin sehr begeistert vom Ergebnis.

Und zum Ausprobieren bekam ich dann noch eine Haarmaske „ESTEL PRIMA BLONDE“  mit, auf die ich auch schon sehr gespannt bin. Summa Sumarum – ein sehr erfolgreicher Frisörbesuch mit viel neuer Erkenntnis.

hair, haircare, kein haarefärben mehr, keine haarfarbe mehr, hairmagazine, hairstyles, no coloration, natural hair, blond hair, hair care, haare auswachsen lassen

 

Das war ein wirklich langer, aber dafür ausführlicher Blogpost über meine ganze Hairstory.

Fazit: #nocoloranymore

Ich wünsche euch ein tolles Osterwochenende ihr Lieben,

 

hair, haircare, kein haarefärben mehr, keine haarfarbe mehr, hairmagazine, hairstyles, no coloration, natural hair, blond hair, hair care, haare auswachsen lassen

hair, haircare, kein haarefärben mehr, keine haarfarbe mehr, hairmagazine, hairstyles, no coloration, natural hair, blond hair, hair care, haare auswachsen lassen

hair, haircare, kein haarefärben mehr, keine haarfarbe mehr, hairmagazine, hairstyles, no coloration, natural hair, blond hair, hair care, haare auswachsen lassen

hair, haircare, kein haarefärben mehr, keine haarfarbe mehr, hairmagazine, hairstyles, no coloration, natural hair, blond hair, hair care, haare auswachsen lassen

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Bibi F.ashionable
    2. April 2018 at 13:24

    Eine Entscheidung vor der ich meinen Hut ziehe. Ich selbst kann nicht mal mehr sagen wie meine Naturhaarfarbe aussieht, weil ich sie schon ewig nicht mehr wirklich gesehen habe. Ich erkenne sie zwar immer ein wenig im Ansatz, aber wie mein Haar völlig naturbelassen aussehen würde kann ich nicht sagen.
    Ich selbst habe im letzten Jahr auch die Pflegelinie von Kerastase probiert und sie auch gut vertragen, allerdings hat mein Haar einige Wäschen überstehen müssen bis es sich an die neue Pflege gewöhnt hat. Es war eine neue Erfahrung für mich, aber es kann nicht jedes Produkt bei jedem funktionieren, so gut es auch sein mag!

    xoxo Bibi F.ashionable

    • Anna
      Reply
      Anna
      4. April 2018 at 15:31

      Hi liebe Bianca! Lieben Dank für deine Nachricht! 🙂 Es freut mich voll, dass für dich die richtige Pflegelinie von Kerastase dabei war, denn es ist ja wirklich nicht jedes Haar gleich! Alles Liebe, Anna

    Leave a Reply